kurz vor weihnachten

die letzte nacht dauerte sage und schreibe 14 stunden. eigentlich ein super tag, denn ich wwurde sozusagen mit einem solo von melissa geweckt, anschließend erst ma n kaffee gemacht und dann geguckt was die welt außerhalb des hauses so treibt. in jedes haus, in das ich einen blick erhaschen kann, sehe ich nur männer, die den tannenbaum hinstellen bzw schmücken und frauen, davon hockend, die fenster am putzen. geschickte aufgabenverteilung. die letzten tage ist nichts spektakuläres geschehen, dass ich umbedingt an die welt weiterleiten sollte. freitag war eigentlich ganz lustig. mit der super truppe nach krefeld ins meilenstein. der abend war cool, was glaube ich eher an der begleitung lag und nicht an der location. um ca 5 zu hause gewesen und noch mit isabell über klatsch und trasch geredet. gestern dann mama bei allen möglichen sachen geholfen und abends mein geld verdient, was ich am freitag rausgeschmissen habe. 5 eure für n whiskey-cola. verdammte 5 euro. egal, alkoholpegel war perfekt. morgen dann weihnachten. ich werde wieder christkindchen spielen. alle geschenke unter den baum legen und wenn meine schwestern dann wiederkommen auf ahnungslos tun. und dann abends, wenn hier alles vorbei is zu jana rübertuckeln und da die dicke party starten. ich freu mich 1. weihnachtstag fahr ich nach andernach den rest der familie besuchen und evt. bleib ich da auch ein paar tage, vorrausgesetzt ich finde eine möglichkeit am donnerstag nach hause zu kommen. also los, kreativität ist gefragt. und dann silvester. das jahr ist um. mal wieder. und das neue jahr fängt wie jedes an "was hast du dir denn fürs neue jahr vorgenommen?" heute abend zieh ich mir mal wieder mario barth rein.guter plan.

adieu

23.12.07 16:18

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen